Willkommen auf Meistervioline.com: Ihr Online-Shop für Streichinstrumente & Zubehör

Hier finden Sie alles, was Ihre Geige, Bratsche oder ihr Cello braucht! Von Saiten bis zum Geigenkasten, sowie Zubehör aller Marken und Modelle für Violine und andere Streichintrumente. Wir führen gut klingende Violinen verschiedener Preisklassen und für verschiedene Lernstufen ebenso wie Stimmgeräte, Notenständer und verschiedenes weiteres Zubehör. Durchstöbern Sie unseren Shop!

Empfohlene ArtikelAlle anzeigen

Gewa Carbon Geigenkasten Idea 1.8
1,015.00 €  789.00 €
Sie sparen 22% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details

Monatliche Sonderangebote im AugustAlle anzeigen

Pirastro Evah Pirazzi Violasaiten A - ANGEBOT !!
28.00 €  14.90 €
Sie sparen 47% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details
D´Addario Helicore Geigensaiten SATZ
45.70 €  33.90 €
Sie sparen 26% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details
Thomastik Vision Solo Violinsaiten SATZ
57.80 €  49.90 €
Sie sparen 14% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details

Thomastik Vision Solo Geigensaiten SATZ (3/4 bis 1/16)
57.80 €  47.90 €
Sie sparen 17% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details
D´Addario Zyex Geigensaiten SATZ
59.90 €  44.90 €
Sie sparen 25% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details
K&M Notenpultleuchte Starlight Mini 12230
34.20 €  25.80 €
Sie sparen 25% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details

Pirastro Tonica Violasaiten SATZ
88.95 €  77.90 €
Sie sparen 12% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details
Pirastro Obligato Geigensaite Satz 3/4 bis 1/8
64.70 €  29.90 €
Sie sparen 54% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details
Pirastro Evah Pirazzi Geigensaiten SATZ 3/4 bis 1/8
73.89 €  29.90 €
Sie sparen 60% !
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Weitere Details




Die Saiten der Streichinstrumente

Die Anfänge der Saiten lassen sich in der Menschengeschichte bei dem Jagdbogen finden. Im Laufe der Zeit wurde auffällig, dass durch das Zupfen der Sehnen verschiedene Töne erzeugt werden können. Legte man den Bogenstab auf einen Resonanzkörper, so konnten diese Töne stark verstärkt und für andere hörbar gemacht werden. An dieser Stelle ist man fast bei den Streichinstrumenten angelangt, für die man als „Bogensehne“ den Naturdarm von Huftieren verwendete. Diese Tradition bewährt sich auch in der Gegenwart noch sehr gut. Obwohl sich die Herstellung der Geigensaiten ständig entwickelt hat und sie auch heutzutage stets große Fortschritte macht, sind die Darmsaiten weiterhin im Gebrauch. Sie werden sowohl im Solokonzertbetrieb als auch noch weit umfassender bei der historischen Aufführung alter Musik eingesetzt. Mit der Zeit kam die Technik der Umwicklung auf, bei der der Darmkern mit Aluminium oder Silber umwickelt wird. Auch Stahlsaiten blank oder umwickelt waren sehr populär. Durch die moderne Saitenforschung wurden die Kunststoffkernsaiten erschaffen. Der große Vorteil dieser Saiten für Geige oder Bratsche ist die große Stimmstabilität. Bekanntlich sind die Darmsaiten sehr witterungsempfindlich, weshalb sie häufiger gestimmt werden müssen. Für die Geige oder die Bratsche ist ein sehr breites Angebot an Saiten auf dem Markt. Hier achte man auf die zwei Bauelemente dem Saitenkern und der Umwicklung. Der Kern kann aus Darm, Kunststoff oder Stahl, die Umwicklung aus Silber, Aluminium oder seit Neuestem auch aus Gold sein. Die bekanntesten Marken lauten Pirastro, Larsen, Jargar, Spirocore und Thomastik.

Die Geige,  auch Violine genannt

Binnen der Geschichte hat sich die Geige als einer der beliebtesten Instrumente entwickelt. Saiten, die über einen Resonanzkörper gespannt sind, stellen ein einfaches Prinzip dar. Dies gilt für alle Streichinstrumente auf Erden. Die Kunst des Geigenbaus hat jedoch in den letzten Jahrhunderten eine aufsehenerregende Entwicklung durchlaufen. Für die Herstellung der Resonanzkörper der modernen Geige wird Fichte oder Ahorn, für den Boden und die Zargen Ahorn, und für die Decke Fichte verwendet. Die Verschleißteile bestehen aufgrund seiner Härte aus Ebenholz. Die Geigensaiten werden an einem Ende der Geige am Saitenhalter, an dem anderen Ende an den Wirbeln befestigt, welche sich im Wirbelkasten befinden. Durch den Einsatz vom Kolophonium wird dem Geigenbogen eine hohe Reibungskraft ermöglicht, wodurch beim Streichen mit dem Geigenbogen die Saite vielmals in der Sekunde „gezupft“ wird. Der Ton wird jedoch für das menschliche Ohr sich gleichmäßig und fließend anhörend produziert,. Die Kunst des Geigenbaus wird ausschließlich vom Geigenbauer beherrscht. Die italienische Schule hat diese Kunst im 16., 17., und 18. Jahrhundert zu einem unglaublichen Aufschwung gebracht. Nicht ohne Grund gilt Antonius Stradivari als der beste Geigenbauer aller Zeiten. Aber auch Geigenbauer wie Nicola Amati und Guarnerius del Jesu bauten hervorragende Geigen. Der Geigenbogen wird aus Fernambuk oder Brasilholz hergestellt. Der Carbonbogen erreicht ebenfalls gute Leistungen zu erschwinglichen Preisen.

Die Bratsche oder Viola

Diese vertritt die Alt-Stimme der Violinfamilie. Die Viola entstammt den Violen des 16. und 17. Jahrhunderts. Die Viola fand ihren Namen Bratsche in Anlehung an das italienische Wortgefüge „Viola da braccio“, was Armgeige bedeutet. Angesichts der Bauweise ist die Bratsche der Geige sehr ähnlich. Die drei ersten Saiten der Bratsche (A-D-G) entsprechen den drei letzten der Geige. Dazu verfügt die Bratsche als vierte Saite über ein tiefes C, was bei der Geige nicht vorzufinden ist. Diese Höhenverschiebung in die Tiefe macht die eigene Charakteristik der Bratsche aus. Der Reichtum an Tonfarben, die die Bratsche der Musik verleiht, ist in der solistischen und kammermusikalischen Praxis sowie in der Orchesterpraxis ein wahrer Genuss. Auch der Bratschenbogen ist dem Geigenbogen sehr ähnlich. So wird dieser ebenfalls aus Fernambuk oder Brasilholz hergestellt. Ebenso wird der Carbonbogen immer beliebter. Traditionsgemäß ist der Bratschenbogen am Frosch abgerundet. Darüberhinaus gibt es die Bratschensaiten in verschiedenen Ausführungen, je nachdem mit welchem Kern und mit welcher Wicklung gearbeitet wird.

Der Geigenkasten – Das „Haus“ der Geige

Da die Violine im Grunde ein sehr verletzliches Instrument ist, stellt der Geigenkasten den unverzichtbaren Begleiter der Geige dar. Es gibt Geigenkästen in den verschiedensten Qualitäten und Preisklassen. Wenn man bedenkt, dass der Dienst eines Geigenkastens die Lebensdauer der Geige auf Jahrhunderte erhöhen kann, dann ist die Dringlichkeit augenscheinlich, in dieser Angelegenheit nicht leichtfertig zu handeln. Der Geigenkasten wurde traditionell mit einem Holzkern ausgestattet. Moderne Etuis werden auch aus Carbon oder Glasfaser hergestellt. Des Öfteren verfügen die Etuis über eine Notentasche. Dabei ist in der Regel alles mit einem wasserdichten Überzug versehen. Es existieren zwei Arten von Geigenkästen: Das Formetui und der Geigenkoffer. Normalerweise können diese Etuis mit Rucksackriemen oder Seitenriemen getragen werden. Zudem sollte der Geigenkasten im Inneren gut gepolstert sein. Die Geige sollte schwebend gehalten werden, wobei die gut durchdachte innere Polsterung eventuelle Stöße beim Transport „verschluckt“. Desweiteren sollte im Inneren genügend Platz für den Geigenbogen, die Schulterstütze und sonstiges Zubehör, wie Saiten und Kolophonium, vorhanden sein.

Das Zubehör für die Geige

Zu den klassischen Zubehörteilen zählen das Kolophonium, die Schulterstütze, der Dämpfer und der Feinstimmer. Weitere Pflegeartikel sind Saitenöl, Reinigungstuch und spezielle Reinigungsöle für Streichinstrumente. Zusätzlich garantiert die Wirbelseife das einwandfreie drehen der Wirbel. Zum Zubehör für Violine und Viola gehören auch Geräte wie der Metronom, das Stimmgerät, der Notenständer oder die Pultleuchte, welche alle Artikel sind, die der Geiger oder Bratschist gelegentlich in Anspruch nimmt.








 

 

Copyright © 2006-2014 Meistervioline.com. Powered by Zen Cart
wastrong template